• 01
  • Arbeitsraum
  • Aussenansicht
  • Fuhrpark
  • Gemaelde-2
  • Gemaelde
  • Lagerfront
  • Mitartbeiter25Jahre
  • Musterraum
  • Neueroeffnung
  • Verladen
  • Versandabteilung

100 jahren

Unsere Geschichte

M. Eccel - Textilien seit 1907

Die Firma M. Eccel besteht nun schon seit über 100 Jahren. Wenn wir so nachdenken, ist ein Jahrhundert im Laufe der Weltgeschichte gleichsam ein unbedeutender Augenblick.. doch für ein Unternehmen beinahe eine Ewigkeit. Risiko, Entwicklungsarbeit, planen und hoffen, ständiges neustarten und verzichten müssen. All dies steht hinter der unternehmerischen Existenz des ersten, kleinen Geschäftes der Laubengasse nr. 4 und galt auch als Basis für den Großhandel M.Eccel.

1907. In der krisenschweren Zeit dieser Jahre begann Marius Eccel, zusammen mit seiner Frau Maria, den Detail- und Großhandel von Stoffen, wobei gleichzeitig auch das erste Geschäft gegründet wurde. Im Jahre 1912 folgte dann die Eröffnung eines größeren. Immer unter den Bozner Lauben, diesmal Hausnummer 34.

Die ersten Schwierigkeiten...

Nur wenige Jahre nach Geschäftseröffnung brach der Erste Weltkrieg aus und Marius Eccel wurde eingezogen. Seine Frau musste nun den Betrieb alleine weiterführen. Doch damit nicht genug. Nach dem Kriegsende ergaben sich leider neue Hindernisse: die Belieferung der Textilien, welche ausschließlich aus dem Ausland erfolgte, wurde eingestellt und die Beschaffung neuer Stoffe erwies sich als äußerst schwierig. Marius Eccel gelang es aber diese aus Italien zu beziehen, während ortsübliche Stoffe, wie sie zum Beispiel nur für Südtirol gebraucht wurden, ließ er im eigenen Lande herstellen.

In den folgenden, wirtschaftlich harten 30iger Jahren und genauer gesagt, im Jahre 1937, konnten Marius und Maria Eccel Dank ihres Ehrgeizes und ihrer Zielstrebigkeit, aber auch aus Platz- und organisatorischen Gründen eine Verlagerung des Textilgroßhandels in die Weggensteinstrasse 45 vollziehen.

..Im Laufe des Zweiten Weltkrieges wurde die Firma M. Eccel jedoch bombenbeschädigt. Daraufhin beschloss man den Betrieb nach Gröden zu verlegen, damit wenigstens die Belieferung der Kunden sichergestellt werden konnte.
Die gesamte gelagerte Ware wurde aber von den Amerikanern beschlagnahmt und Marius Eccel musste sich erneut - und ohne einen einzigen Meter Stoff auf Lager - um Neubeschaffung von Textilien aufmachen.
Erst nach dem Krieg erfuhr die Firma langsam wieder einen Aufschwung.
Bis zum Tage seines Ablebens, am 4. April 1965 führte Gründer Marius Eccel den Großhandel weiter.

In Folge übernahmen Sohn Willy und Tochter Grete Eccel den Betrieb und mit sehr viel Fleiß und Eifer brachten Sie es zu neuem Erfolg.

1989 wurde die Firma EllePi gegründet, ein zweites Standbein, zuständig für die exklusive Vertretung zahlreicher Firmen.
90-er Jahre. Willy's Sohn Peter Eccel, welcher seit 1970 im Betrieb tätig ist, übernimmt den Textilgrosshandel.

2005. Übernahme des traditionellen Bozner Grosshandelbetriebes Amor & Steinegger, spezialisiert auf Klein- und Kurzwaren. Das Warensortiment der Firma Eccel wurde dementsprechend vergrößert und aufgestockt.

Heute noch weisst M. Eccel eine große Auswahl an Textilen Waren auf und setzt sich täglich, nach wie vor für Zuverlässigkeit, Termingerechtigkeit und höchste Qualität ein.

Grete-Eccel-Bonatti

Grete-Eccel-Bonatti

Maria-Eccel-Schaller

Maria-Eccel-Schaller

Marius-Eccel-Sen

Marius-Eccel-Sen

Willy-Eccel

Willy-Eccel

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Es werden keine Profiling-Cookies verwendet. Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.